Freitag, 29. April 2016

[Sil Vana] Tabea S. Mainberg - Heimliches Begehren

Die 38 jährige Lea verkörpert nach außen die toughe Teamleiterin eines Callcenters. Sie liebt ihren Job und lebt für ihre Arbeit und für ihr Team. Doch dann stehen einschneidende Umstrukturierungsmaßnahmen an, die von dem narzisstischen und sieben Jahre jüngeren Eric van Hooven durchgeführt werden sollen. Es entbrennt ein berufliches Tauziehen, da Lea spürt, dass Eric rücksichtslos seine Ziele verfolgt.

Obwohl im Job Gegenspieler, entbrennt in ihnen beide ein hochexplosives erotisches Begehren – eine faszinierende Anziehung, die für Lea, aber insbesondere für Eric ungewohnt und neu ist.

Lea spürt, dass Eric der Mann ist, der ihr vieles geben könnte, was sie bislang vermisste. Zumal die beiden ein süßes bizarres Geheimnis verbindet.

Doch alle Umstände stellen sich gegen die zwei. Können sie die widrigen Verstrickungen besiegen, sich ihrer Lust und später auch ihren tiefen Gefühlen hingeben? Zueinanderfinden? Oder bleibt es ein heimliches Begehren, und welche Rolle spielt der kleine Mischlingshund Sammy?

Ein Buch, dass man wenn man es einmal aufschlägt und die ersten Seiten gelesen hat schwer (ich wage es zu sagen GARNICHT) mehr aus den Händen legen kann. Dieser Erotikroman schafft es, dass man alles um sich herum vergisst und die Geschichte fühlt und lebt. Es kommt einem so vor, als wenn man direkt neben den Protagonisten steht und alles wirklich miterlebt. Die symphatische Lea, die es im Job nicht leicht hat verliert ihr Herz an Eric, einem Kerl, dem alle Frauen zu Füßen liegen-ein Mann der nicht so leicht geknackt werden kann....die Gefühle spielen Achterbahn-ein Kampf der nur gewonnen oder verloren werden kann!

Wenn du wissen möchtest, wie dieser Kampf der Gefühle ausschaut, dann lese diese tolle Erotik-Liebes-Geschichte und du wirst sehen, was Spannung-Leidenschaft-Mitfiebern mit dir so machen kann :)

Ich vergebe ganz klar 5 Sterne an Tabea S. Mainberg und ihr Werk Heimliches Begehren